Seite 1 von 1

Spannungsbereiche FUTABA FASST Empfänger

Verfasst: Do 12. Mai 2011, 18:39
von Gerhard M.
Hallo,

anbei die zulässigen Spannungen für die gängigsten Futaba FASST-Empfänger. Die Daten wurden heute von der Robbe-Internetseite übernommen (ohne Gewähr):
BezeichnungKanalanzahlReichweite bei Sichtverbindung (Boden-Luft)Spannungsbereich
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6008 HS8 Kanalvolle Reichweite: Mehr als 3.000 Meter)4,8 bis 6 Volt (4-5 NC/NiMH)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-617 FS7 Kanalvolle Reichweite: Mehr als 3.000 Meter)4,8 bis 6 Volt (4-5 NC/NiMH)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6014 HS14 Kanalvolle Reichweite: Mehr als 3.000 Meter)4,8 bis 6 Volt (4-5 NC/NiMH)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6106HFC6 Kanalverminderte Reichweite: Mehr als 1000 Meter4,8 bis 7,4 Volt (4-5 NC/NiMh, 2 LiPo)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6106HF6 Kanalverminderte Reichweite: Mehr als 1000 Meter4,8 bis 7,4 Volt (4-5 NC/NiMh, 2 LiPo)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6004 FF4 Kanalverminderte Reichweite (ca. 300 Meter)3,3 bis 8,5 Volt (4-5 NC/NiMh, 1-2 LiPo)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6108SB8 Kanal (per S.BUS 18 Kanal )volle Reichweite (mehr als 3.000 Meter)3,3 bis 8,5 Volt (4-5 NC/NiMh, 1-2 LiPo)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6203SB3 Kanal (per S.BUS 18 Kanal )volle Reichweite (mehr als 3.000 Meter)3,7 bis 7,4 Volt (4-5 NC/NiMh / 1-2LiPo)
Futaba 2.4 GHz FASST Empfänger R-6208SB-HV8 Kanal (per S.BUS 18 Kanal )volle Reichweite (mehr als 3.000 Meter)3,7 bis 7,4 Volt (4-5 NC/NiMh / 1-2LiPo)
Die oben aufgelisteten FUTABA FASST-Empfänger unterstützen alle direkt - also ohne zusätzlichen Spannungswandler - 5 NiCd/NiMh Zellen, welche vollständig geladen ca. 7,00 bis 7,25 Volt (5x 1,45 Volt) liefern. Ein 2s LiFe Akkupack liefert vollständig geladen 7,20 Volt (2x 3,60 Volt), so dass alle hier aufgeführten Futaba FASST-Empfänger problemlos an 2S LiFe Akkus funktionieren.

FASST-Empfänger geben i.d.R. die Servosignale gleichzeitig auf mehreren Kanälen aus, so dass viele Servos gleichzeitig loslaufen und einen hohen Anlaufstrom von mehreren Ampere vom Empfängerakku benötigen. NiCd- und vor allem NiMh-Empfängerakkus, können diese hohen Ströme oft nicht liefern, in Folge dessen bricht die Spannung des Empfangsakku ein oder ganz zusammen. Wegen der Unterspannung startet der Empfänger unter umständen neu und das Modell ist während dieser 1 bis 2 Sekunden nicht steuerbar.
Tip: Statt fünf Zellen NiCd/NiMh lieber zwei Zellen LiFe verwenden: Die 2.300 mAh LiFe Zellen von A123 Systems liefern z.B. bis zu 50 Ampere Dauerstrom, was locker für die Empfangsanlage ausreicht. Nebenbei sind LiFe-Zellen bei gleicher Kapazität i.d.R. leichter als ihre NiCd/NiMh-Kollegen und können mit bis zu 4C geladen werden.


Viele Grüße
Gerhard

Re: Spannungsbereiche FUTABA FASST Empfänger

Verfasst: Fr 31. Aug 2012, 13:36
von Criat
Sind die immer noch aktuell ?

Re: Spannungsbereiche FUTABA FASST Empfänger

Verfasst: Fr 31. Aug 2012, 18:10
von Gerhard M.
Criat hat geschrieben:Sind die immer noch aktuell ?
ja, aber im Zweifelsfall einfach bei http://www.Robbe.de die Empfängerbezeichnung in die Suchmaske eingeben und nachprüfen (hier z.B. für den R617FS: http://www.robbe.de/empfaenger-r-617-fs-2-4-ghz.html)