Modellsportverein Großkonreuth e.V.
http://msv-grosskonreuth.de/phpBB3/

Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung
http://msv-grosskonreuth.de/phpBB3/viewtopic.php?f=20&t=252
Seite 1 von 1

Autor:  Gerhard M. [ So 25. Jul 2010, 21:41 ]
Betreff des Beitrags:  Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

Hallo,

anbei ein paar Bilder vom Bau eines Multiplex Easystar mit Querruder und bürstenlosen Motor für 3S Lipo.

Zunächst wurde der Motor in den Rumpf gelegt um zu prüfen, ob dieser in die dafür vorgesehene Position passt und wie die Motorkabel am besten verlegt werden können. Auf den nachfolgenden Bildern wurde der Rumpf des Multiplex EasyStar etwas ausgehöhlt um Platz für den Motorregler zu schaffen. Der Regler wurde dabei nicht direkt an die Innenwand des Modells geklebt, sondern auf zwei kleinen 3 bis 4mm hohen Erhöhungen, die zur vor eingeklebt wurden, mit Klettband jeweils an den äußeren Enden fixiert. Dies hat den Vorteil, dass die Kühlluft von jeder Seite an den Regler vorbeiströmen kann und dieser nicht überhitzt und abschaltet.
Auch die Motorkabel mussten etwas verlängert werden, da diese um ca. 4 bis 5 cm zu kurz waren. Hierzu wurde ein 2,5 qmm Kabel abisoliert die Litzen von der Mitte aus nach außen gedrückt, so dass in der Mitte eine Lücke entstand, wo man das vom Motor kommende Kabel hineinstecken konnte. Dies wurde anschließend mit Lötdraht "trocken" umwickelt, so dass es bis zum anschließendem Löten zusammengehalten wurde. Zwischen Motor (mit verlängerter Leitung) und Regler wurde eine 4mm Goldkontaktsteckerverbindung eingelötet. Achtung: Bitte niemals die Kabel vom Akku zum Regler verlängern!!! Falls es doch nicht anders geht, dann mind. alle 10 cm zwischen Akku und Regler einen 470µF UltraLowESR-Elkos einlöten damit der Regler nicht an den auf der Zuleitung induzierten Spannungen kaputt geht. Passende Kondensatoren mit schönen Montageplatinen gibt es z.B. bei YGE (Heino Jung).
Auf dem letzen Bild sieht man den Antriebsstrang in den etwas mit Kohlefaserstäben und -rohren verstärkten Rumpf eingebaut.

Teileliste:
Multiplex EasyStar
Kontronik Kira 400-27
Kontronik Jazz 55-6-18
4mm Goldkontaktstecker (4 Paar)
2,5 qmm Kupferkabel (ca. 50 cm)
6 mm Kohlefaserrorhr (50cm)
2 mm Kohlefaserrorhr (50cm)
0,6x4 mm Kohlefasterstab (100 cm)

Viele Grüße
Gerhard

Dateianhänge:
IMG_0536.JPG
IMG_0536.JPG [ 159.45 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0540.JPG
IMG_0540.JPG [ 145.77 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0543.JPG
IMG_0543.JPG [ 169.99 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0545.JPG
IMG_0545.JPG [ 151.46 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0549.JPG
IMG_0549.JPG [ 115.2 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0550.JPG
IMG_0550.JPG [ 140.88 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0552.JPG
IMG_0552.JPG [ 170.78 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0553.JPG
IMG_0553.JPG [ 130.7 KiB | 12227-mal betrachtet ]
IMG_0555.JPG
IMG_0555.JPG [ 179.9 KiB | 12227-mal betrachtet ]

Autor:  Gerhard M. [ So 25. Jul 2010, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

... anschließend wurde die Luftschraube montiert um die Drehrichtung des Motors zu kontrollieren. Bei den APC-E Luftschrauben musste ich wie so oft den Ring für die 5mm Luftschraubenhalter mit einem 5mm Bohrer auf wirkliche 5mm erweitern, da dieser sonst so streng auf die Welle draufgeht (wenn er denn draufgeht), dass man ihn garantiert nicht mehr runter bekommt.

Teileliste:
Luftschraubenmitnehmer MP-JET, ArtNr 8030
Luftschraube APC-E 4.75x4.75, ArtNr LP04747

Dateianhänge:
IMG_0559.JPG
IMG_0559.JPG [ 147.35 KiB | 12226-mal betrachtet ]

Autor:  Gerhard M. [ So 25. Jul 2010, 22:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

Standardmäßig verfügt der Multiplex EasyStar über keine Querruder. Deren Der Einbau beginnt zunächst mit dem Anzeichnen der Querruder auf den beiden Flügeln. Dabei misst man 14 cm vom Flügelansatz ausgehend in die Tragfläche rein. Die Ruder selber sind dann 35x4,5cm groß.
Anschließend werden die so angezeichneten Querruder mit einem scharfen Tapetenmesser oder einem Skalpell aus dem Flügel herausgetrennt. Im nächsten Schritt auf der entstandenen Schnittfläche sauber die Mittellinie angezeichnet. Dies ist später für das Rundschneiden/-schleifen (Ruderspalt) sowie den Ruderscharniereinbau extrem wichtig!
Damit sich das Ruder auch auf und ab bewegen kann wenn es mit Scharnieren befestigt ist, muss sowohl das Querruder als auch die Tragfläche rundgearbeitet werden. Meinen Erfahrungen nach geht es am Leichtesten, wenn man zunächst mit einer Rasierklinge oder einem Scharfen Skalpell auf der Ober- und Unterseite jeweils ein 2 bis 3 mm von der Schnittkante reingeht und schräg zur angezeichneten Mittellinie abschneidet (siehe Bild mit Rasierklinge, ich empfehle auch hier die 2 bis 3 mm anzuzeichnen). Ggf. mit etwas mittelgrobem Schleifpapier die Schnitte nacharbeiten, so dass sich die Ruder im Flügel schön um ca. 60° nach oben und unten bewegen können.
Im nächsten Schritte werden auf der angezeichneten Mittellinie vier Scharniere angebracht. Diese vorher anzeichnen, anschließend mit einem Scharnierschneider bzw. einem scharfen Messer vorschneiden und mit Sekundenkleber einkleben. Dabei ist es von Vorteil, wenn man die Scharniere zunächst in das Ruder einklebt. Vorsicht, Sekundenkleber ist sehr schnell, daher vorher probieren, ob alles passt! Zwischen Ruder und Flügel soll nach Möglichkeit kein Spalt vorhanden sein, da dies die Gleitleistung bzw. die Querruderwirkung des Modells verringert.
Zum Schluss werde noch die Ruderhörner eingebaut. Bei mir wurde das Ruderhorn (mitte) 16 cm vom Querruderbeginn (von Modellmitte aus gesehen) angebracht.

Teileliste:
Ruderhorn Multiplex, BestNr. 703206
Ruderscharniere 19mm, 8 Stück

Viele Grüße
Gerhard

Dateianhänge:
IMG_0560.JPG
IMG_0560.JPG [ 221.83 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0561.JPG
IMG_0561.JPG [ 271.23 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0562.JPG
IMG_0562.JPG [ 207.57 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0563.JPG
IMG_0563.JPG [ 248.94 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0564.JPG
IMG_0564.JPG [ 196.16 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0565.JPG
IMG_0565.JPG [ 264.15 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0566.JPG
IMG_0566.JPG [ 232.39 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0568.JPG
IMG_0568.JPG [ 247.8 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0569.JPG
IMG_0569.JPG [ 190.2 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0570.JPG
IMG_0570.JPG [ 239.04 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0571.JPG
IMG_0571.JPG [ 243.99 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0572.JPG
IMG_0572.JPG [ 249.84 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0573.JPG
IMG_0573.JPG [ 244.76 KiB | 12226-mal betrachtet ]
IMG_0574.JPG
IMG_0574.JPG [ 256.87 KiB | 12226-mal betrachtet ]

Autor:  Gerhard M. [ Do 5. Aug 2010, 21:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

Hallo,

anbei der letzte Bauabschnitt des EasyStar:
Da beim EasyStar die Tragflächen von Haus aus abnehmbar sind, müssen die nachgerüsteten Querruder vor dem Fliegen an- und nach dem Fliegen wieder abgesteckt werden. Das Modell im aktuellen Fall wurde mit einer Vorrichtung versehen, dass sich die Querruder automatisch mit der Tragfläche an/-abstecken. Realisiert wurde dies über grüne Multiplex-Stecker.
Im ersten Schritt wurden die Servokabel an die MPX-Stecker gelötet. Die Belegung des Steckers ist dabei egal - ich habe mich zumindest an die Plus- und Minuskennung der Stecker gehalten, das Signal wurde auf einen beliebigen freien PIN gelötet. Wichtig ist beim Löten der Stecker nur, dass man diese stets im zusammengesteckten zustand lötet, da sonst durch die Hitzeeinwirkung evtl. die Kontaktstifte das Kunststoffgehäuse anschmelzen und beim Erkalten des Kunststoffs anschließend schief stehen. Danach wurde die so vorbereitete Buchse im Rumpf mit Sekundenkleber, kleinen Holzstückchen (Sekundenkleber) sowie Epoxidharz mit Glasfaserschnitzel eingeklebt. Die Position wurde dabei so gewählt, dass der Stecker genau am Rand der Tragflächenholmabdeckung liegt (Tragfläche ohne Holmabdeckung am besten einstecken und als Schablone benutzen).
Anschließend wurden die angezeichneten Querruder-Servos mit dem Skalpell vorgeschnitten (auf Tiefe achten!) und mit dem Dreml rausgefräst. Danach wurde das Servo in die Tragfläche eingelegt und das Servokabel entlang der Tragflächenholmabdeckung in Richtung des Rumpfes verlegt.
Die Tragflächenholmabdeckung wurde auf der Rumpfseite so bearbeitet, dass Platz für den MPX-Stecker entstand. Der MPX-Stecker wurde in die Buchse eingesteckt und das vom Servo kommende Kabel angelötet. Befestigt wurde der MPX-Stecker in der Tragfläche wieder mit Sekundenkleber, Holz (mit Sekundenkleber) und Epoxidharz mit Glasfaserschnitzel.

Teileliste:
2x Hochstromstecker grün, Multiplex
2x Hochstrombüchse grün, Multiplex
1m Servolitze
1x Gestängeanschluß / 2 Stk., Multiplex 703455

Viele Grüße
Gerhard

Dateianhänge:
IMG_0003.JPG
IMG_0003.JPG [ 201.45 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0004.JPG
IMG_0004.JPG [ 144.3 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0006.JPG
IMG_0006.JPG [ 180.73 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0007.JPG
IMG_0007.JPG [ 194.21 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0010.JPG
IMG_0010.JPG [ 234.48 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0012.JPG
IMG_0012.JPG [ 291.19 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0016.JPG
IMG_0016.JPG [ 312.01 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0017.JPG
IMG_0017.JPG [ 267.01 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0020.JPG
IMG_0020.JPG [ 247.09 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0021.JPG
IMG_0021.JPG [ 251.39 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0023.JPG
IMG_0023.JPG [ 194.35 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0024.JPG
IMG_0024.JPG [ 199.23 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0025.JPG
IMG_0025.JPG [ 149.11 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0026.JPG
IMG_0026.JPG [ 226.84 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0027.JPG
IMG_0027.JPG [ 200.08 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0028.JPG
IMG_0028.JPG [ 217.11 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0029.JPG
IMG_0029.JPG [ 237.44 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0030.JPG
IMG_0030.JPG [ 226.42 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0031.JPG
IMG_0031.JPG [ 233.22 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0032.JPG
IMG_0032.JPG [ 213.91 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0033.JPG
IMG_0033.JPG [ 294.72 KiB | 12202-mal betrachtet ]
IMG_0034.JPG
IMG_0034.JPG [ 284.58 KiB | 12202-mal betrachtet ]

Autor:  Gerhard M. [ Do 5. Aug 2010, 22:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

anbei die technischen Daten:

Rumpf: Multiplex EasyStar
Motor: Kontronik Kira 400-27
Regler: Kontronik Jazz 55-6-18
Luftschraube: APC-E 5.5 x 4.5
Querruderservo: Multiplex Nano Pro MG (2 Stück)
Seiten-/Höhenruderservo: Futaba S3150 (2Stück)
Empfänger: Futaba FASST R617FS
Akku: 3S-Kokam 2400 mAh (ganz vorne im Akkuschacht) oder bis zu 3S SLS 4000 mAh (ganz hinten im Akkuschacht)

Messwerte:
Gewicht (ohne Akku): 670 Gramm
Abfluggewicht (3S Kokam 2400): ca. 900 Gramm
Standstrom: 27 Ampere (an 3S SLS 4000 mAh)

Viele Grüße
Gerhard

Autor:  Gerhard M. [ Fr 6. Aug 2010, 16:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Multiplex EasyStar mit Querruderanlenkung

heute wurde der EasyStar noch mit Aufklebern versehen. Außerdem wurden Luftein- und auslässe angebracht, damit es im Innenraum, wo sich Akku, Empfänger und Regler befinden, zu keinem Hitzestau kommt. Die Lüftungsöffnungen wurden mit einem 9mm Bohrer vorgebohrt. In diese Löcher wurden dann 10mm Kohlefaserrohre eingeklebt.

Viele Grüße
Gerhard

Dateianhänge:
IMG_00041.JPG
IMG_00041.JPG [ 254.94 KiB | 12189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Auf diesem Bild sind die zwei Lufteinlässe vor der Kabinenhaube gut zu sehen.
IMG_00042.JPG
IMG_00042.JPG [ 182.89 KiB | 12189-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Die Luftauslässe wurden möglichst weit hinten angebracht, damit die kühle Luft durch den ganzen Innenraum strömt.
IMG_00044.JPG
IMG_00044.JPG [ 185.93 KiB | 12189-mal betrachtet ]
IMG_00045.JPG
IMG_00045.JPG [ 285.49 KiB | 12189-mal betrachtet ]

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/